Blog
Hier berichten wir regelmäßig über Neuigkeiten rund um das Thema Deutsch lernen in Darmstadt.

Gute Nachricht: Es gibt weiterhin Kurse zum Deutsch lernen

Das Jahr 2020 hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt. Deutschlernende waren jedoch besonders betroffen von der Corona-Krise und den Kontaktbeschränkungen. Viele Sprachangebote konnten wegen Corona nicht stattfinden und die Kurssuche gestaltete sich schwieriger denn je. Dazu kam die Verunsicherung aufgrund der Infektionsgefahr sowie die Unsicherheit, ob Angebote unter den wechselnden Einschränkungen überhaupt stattfinden.

Aber es gab auch Zeichen der Hoffnung: Einige Kurse machten im kleinen Kreis weiter, so gut es unter den Auflagen möglich war. Neue Formate, die keine Gruppenpräsenz erfordern, wurden ausprobiert. Außerdem gibt es mittlerweile zunehmend Kurse, die man online besuchen kann.

Die Fachstelle Deutschförderung, gefördert durch die Wissenschaftsstadt Darmstadt, versucht zum Ende des Jahres und als Ausblick für das erste Quartal 2021, den Stand der Angebote abzubilden. Aufgrund der besonderen Situation sieht unsere Broschüre diesmal etwas anders aus: Unter den einzelnen Sprach-Angeboten finden Sie Hinweise zu den Einschränkungen während der Corona-Pandemie, auch ob die Kurse stattfinden – oder wann mit einer Wiederaufnahme gerechnet werden kann.

Zusätzlich stellen wir im zweiten Teil der Broschüre einige Apps und Online-Materialien vor, mit denen man zu Hause lernen kann. Die Auswahl für unterschiedliche Zielgruppen und Bedürfnisse konzentriert sich auf kostenfreie Apps und Online-Angebote von anerkannten Anbietern. Damit soll einerseits eine möglichst hohe Qualität, andererseits ein möglichst niederschwelliger Zugang geboten werden.

Versand und Auslieferung sind voraussichtlich erst wieder ab der KW 2 2021 bzw. ab dem 11. Januar 2021 möglich.

Bleiben Sie gesund!

Ihr
Bernhard Unterholzner

Deutsch lernen in Darmstadt – Broschüre

Alle Gruppenveranstaltungen sollen bis 19. April entfallen

Zur Eindämmung des Coronavirus haben Bund, Länder und Kommunen beschlossen, Einrichtungen des öffentlichen Lebens zu schließen und Veranstaltungen zu untersagen. Auch die offenen Deutschkurse müssen nun entfallen. Derzeit gelten die Maßnahmen bis zum 19. April 2020.

Bis Treffen wieder möglich sind, können digitale Angebote beim Lernen helfen.

Eine Empfehlung unsererseits ist das DaZ-Angebot der Deutschen Welle. Dort finden Sie Erklärungen zu aktuell wichtigen Wörtern ("Das Geisterspiel"), Fernsehnachrichten mit langsamen Sprechtexten sowie Online-Kurse für Anfänger*innen und Fortgeschrittene:

DaZ-Angebot der Deutschen Welle

Auch das Lernportal der VHS bietet Kurse an (Registrierung nötig):

Lernportal der VHS

Für das Lernen mit Smartphones hier unsere Zusammenstellung empfehlenswerter Apps:

Apps zum Deutsch lernen

Angebote für Kinder

Für Kinder finden sich unter den Angeboten der Deutschen Welle Detektivgeschichten und kurze Videos zu diversen Themen.

Auch die logo!-Kindernachrichten sind empfehlenswert:

logo!-Kindernachrichten

Das Goethe Institut hat kostenfreie Materialien für Kinder aufgelistet:

Materialien für Kinder vom Goethe Institut

Ich hoffe, es findet sich darunter etwas, das Spaß macht und zum Lernen einlädt.

Bleiben Sie gesund!

Ihr
Bernhard Unterholzner

Sechs ausgewählte Apps

Digitales Lernen kann eine gute Ergänzung zum Kursbesuch sein. Insbesondere Smartphones kann man im Unterricht und beim selbstständigen Lernen gewinnbringend einsetzen. Viele Deutschlerner*innen besitzen ein eigenes Gerät und nutzen bereits Videoplattformen, soziale Netzwerke, Nachrichtenseiten und Messenger. Ein weiterer Vorteil ist: Lernende, die nicht regelmäßig Kurse besuchen können, können mit digitalen Angeboten selbst lernen.

Es gibt einige Smartphone-Apps, die den Spracherwerb unterstützen können. Wir stellen hier unter einer neuen Rubrik Apps zum Deutsch lernen vor.

Es sind unzählige Apps auf dem Markt, die entweder kostenpflichtig sind oder viele Fehler enthalten. Daher beschränken wir uns für den Anfang auf sechs Apps, die sich aus unserer Sicht eignen. Sie sind allesamt kostenlos und von öffentlichen, nicht-kommerziellen Anbietern. Manche der Apps bieten eine Reihe von Übungen zu spezifischen Themen, die auch im Rahmen von Deutschkursen oder individueller Lernbegleitung eingesetzt werden können.

Ihr
Bernhard Unterholzner

Apps zum Deutsch lernen

Unsere beliebte Broschüre und diese Webseite wurden aktualisiert

Sie ist wieder da: Mit Unterstützung der Wissenschaftsstadt Darmstadt konnten wir die Broschüre "Deutsch lernen in Darmstadt" neu auflegen. Ab sofort können Sie die gedruckte Version bei uns kostenfrei bestellen.

Letzte Woche habe ich die druckfrischen Hefte in einem Kurs verteilt. Einige machten sogleich Notizen darin. Ein Geflüchteter aus Afghanistan dagegen sagte, er brauche das Heft nicht, er habe die Webseite ja auf seinem Handy. Die dortige Information sei aber sehr hilfreich. Die gute Nachricht für digital Versierte: Wir haben auch die Webseite www.deutsch-in-darmstadt.de auf den aktuellsten Stand gebracht.

Was ist neu? Damit die Suche einfacher abläuft, haben wir mit Einverständnis der Kursleiter*innen bzw. der Trägerorganisationen zusätzlich Kontakte für direkte Rückfragen angegeben. Außerdem gibt es manche Kurse, die eine bestimmte Laufzeit haben, auch das haben wir nun vermerkt. Hier lohnt es sich, bei den Trägern nach Folgekursen zu fragen, denn die Angebote werden meist in einem weiteren Turnus fortgesetzt.

Ich wünsche einen guten Start in den Deutschlernherbst!

Ihr
Bernhard Unterholzner

Deutsch lernen in Darmstadt – Broschüre

Gute Nachrichten für Deutschlernende in Darmstadt

Das Sozialdezernat der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat uns für das laufende Jahr Gelder zur Fortsetzung unserer Arbeit im Rahmen der "Fachstelle Deutschförderung" bewilligt. Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer Arbeit, und vor allem über die Möglichkeit, diese nun adäquat fortzusetzen!

Insbesondere der erste Zugang zu niedrigschwelligen Sprachangeboten ist für viele Lernende eine Hürde: Wo anfangen? Wo hingehen?

Mehr als 50 Nachfragen zum Kurszugang und zur Kurssuche konnten wir über unser Beratungstelefon bzw. per Mail dieses Jahr bereits beantworten. Mit den kommunalen Mitteln sind wir nun wieder in die Lage versetzt, die Liste der offenen Kursangebote auf www.deutsch-in-darmstadt.de zu aktualisieren und die Broschüre "Deutsch lernen in Darmstadt" in einer aktuellen Version zu drucken.

Nicht zuletzt unsere zuletzt veröffentlichte Erhebung aus dem vergangenen Jahr hat Hinweise darauf geliefert, dass der Bedarf an offenen Sprachangeboten weiterhin hoch ist, dass es aber bisher über Mundpropaganda hinaus kaum Möglichkeiten für angehende Sprachlernende gibt, sich über die Angebote zu informieren. Wer hier keinen kennt, bleibt weiterhin außen vor?

Das Problem wollen wir mit unseren Publikationen angehen, damit auch angehende Deutschlerner*innen, die noch nicht das richtige Netzwerk gefunden haben, Zugang zu Deutschangeboten bekommen. Dies soll nicht zuletzt die Arbeit der vielen Ehrenamtlichen würdigen, die mit großem Engagement und Erfolg unterrichten!

Unsere Arbeit soll helfen, ihre Kurse bekannt zu machen, neue Teilnehmer*innen zu gewinnen, und die so wichtige Arbeit ehrenamtlicher Deutschlehrer besser sichtbar werden zu lassen.

Fachstelle Deutschförderung

Deutsch lernen in Darmstadt - Erhebung

Die Broschüre steht zum Download bereit

Seit 2014 enstanden in Darmstadt zahlreiche niedrigschwellige Deutschkurse, angeboten von engagierten Ehrenamtlichen und Sozialträgern. Die Möglichkeit, jenseits von Integrationskursen Deutsch zu lernen, wurde vor allem in den Jahren 2015 bis 2017 massiv nachgefragt. Seither haben sich viele Angebote etabliert, manche haben sich verändert oder wurden eingestellt. Zeit also für eine Bestandsaufnahme.

Ausgangspunkt der Erhebung "Deutsch lernen in Darmstadt. Zur Situation von Deutschlerner*innen in offenen, niedrigschwelligen Angeboten in Darmstadt" war eine Reihe von Fragen, die sich aus der Arbeit der "Fachstelle Deutschförderung" im (zum 31.12.2018 abgeschlossenen) BIWAQ-Projekt "Engagiert im Quartier – Erfolgreich in Arbeit und Beruf" in den Jahren 2017/2018 ergaben: Wie steht es um die Deutschlerner*innen in niedrigschwelligen Angeboten? Wer sind sie, wie lernen sie und wo liegen die Probleme?

Wir wussten wenig über die Situation der Lernenden in offenen Kursen. Es gab beispielsweise nicht einmal eine Einschätzung, wie viele Deutschlerner*innen offene Sprachangebote in Darmstadt besuchen. Eine erste Antwort aus unserer Erhebung zeigt: Rund 200 Lernende besuchten im September 2018 ca. 30 offene Sprachangebote in Darmstadt; fast zwei Drittel davon sind Frauen.

Wir haben die Lernenden mittels Fragebögen befragt und zu einem gemeinsamen Workshop eingeladen, um ihre Perspektive sichtbar zu machen. Ergänzend haben wir Wissen und Erfahrungen Unterrichtenden sowie von Fachkräften aus Verwaltung und Sozialarbeit in Gruppendiskussionen eingefangen und dokumentiert.

Deutsch lernen in Darmstadt - Erhebung

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen wollen.